Angeln in der Holsteinischen Schweiz

Angel-Infos

Tageshöchstfang

Insgesamt 15 Fische; jedoch nur 3 Hechte, 2 Aale, 1 Zander, 1 See- oder Bachforelle

Mindestmaße

Hecht, Aal, Bachforelle, Seeforelle: 50 cm

Zander: 60 cm

Barsche und Rotaugen: 25 cm

Besondere Auflagen

  1. Von sichtbaren Fanggeräten der Berufsfischerei und den Netzkäfig-Pontons in der Nähe des Fischereihofes ist ein Abstand von 100m einzuhalten.
  2. Setzkescher müssen beim Angeln vom Boot aus mit einem Auftriebskörper versehen sein (versinksicher)
  3. Für Spinner- und Blinkerangel sind Stahlvorfächer zu verwenden
  4. Die ausgelegten Angeln sind stets selbst zu beaufsichtigen

Verboten

  1. Das Mitführen und die Benutzung von Köderfischsenken
  2. Kleinere Haken als den auf der Abbildung der Angelkarte zu verwenden (Ausnahme: Fang von Köderfischen)
  3. Der Verkauf der Angelbeute. Dem Gewässer dürfen nur Fische für den eigenen Bedaarf entnommen werden

Bootsangeln

Das Angeln vom Boot aus ist erlaubt. Leihboote gibt es an verschiedenen Stellen rund um den See. Einige Wohnungs-Vermieter stellen ebenfalls Boote zur Verfügung. Adressen werden wir hier demnächst veröffentlichen.

Angeln vom Ufer aus

Ein dichter Schilfgürtel rund um den See macht das Angeln vom Ufer aus schwierig. Hier und da sind Angelplätze zu finden, aber am besten fischt man vom Boot.

Besonderheiten

Der Wind ist an diesem Gewässer oft unberechenbar! Wer weit hinaus rudern will, sollte Vorsicht walten lassen. In der Fissauer Bucht kann es zu bedrohlichen Fallwinden kommen.

Booking.com